Verabschiedung

Letzter Jahrgang der ehemaligen Hauptschule Ilbesheim verabschiedet

Am Donnerstagabend, den 17.Juli, wurde der letzte Jahrgang der ehemaligen Hauptschule Ilbesheim feierlich verabschiedet.  Die Klasse gehörte seit dem Schuljahr 2013/14 organisatorisch zur Realschule Plus Bad Bergzabern, was man auch dem druckfrischen Zeugniskopf entnehmen konnte. Der Schulleiter – nicht nur der „neuen“ Grundschule  – Ralf Johannes dankte in seiner Abschlussrede der guten Zusammenarbeit mit Bad Bergzabern, insbesondere hatte deren Schulleiter Ludwin Michels die wohnortnahe Beschulung der ehemaligen Hauptschüler erst ermöglicht. Herr Johannes erinnerte an die Zeit, als die Schülerinnen noch in der ersten bzw. fünften Klasse zur Grund- und Hauptschule kamen und sich langsam zu jungen und selbstbewussten Damen entwickelten, die nun selbstständig diese Feier vorbereitet hatten. Diese rundum gelungene Abschlussfeier sei ein würdiger Abschluss der langen Zeit als Hauptschule.  Herr Johannes  schaute auch voller Vertrauen in die Zukunft der Schülerinnen, die er einzeln ansprach und für ihre Anstrengungen und ihr Engagement lobte. Er dankte auch den Lehrern, die die Schülerinnen auf ihrem Weg in den Beruf begleitet hatten: Frau Halde, Herr Helbling und Herr Alexander.  Herr Johannes endete mit dem wohl bekanntesten Zitat des Kleinen Prinzen und überreichte jedem ein von den Grundschülern der 4. Klasse gefertigtes Emblem als Gleichnis: Man sieht nur mit Herzen gut…

Der langjährige Klassenlehrer Herr Alexander gab einen humorvollen und persönlichen Rückblick auf die Entwicklungszeit in der Klasse, in der die Schülerinnen die Tests und Noten als Chance für den Erfolg erfasst hätten, um dann als Team diese Zeit freudvoll gemeinsam zu meistern.

Kl-9-außen

Schulelternbeirat Thomas Hüttling überreichte den Preis für besonderes soziales Engagement an Julia Follner aus Göcklingen.  Schulleiter Ralf Johannes übergab den Buchpreis für den besten Abschluss an Amina Ayoub (Ilbesheim) mit einer Note von 1,38. Herr Alexander würdigte die Mathematiknote von Eva Roszczak (1,1), die Englischleistungen von Jaqueline Köhler  (1,33) und die Deutschleistungen von Amina Ayoub (1,4). Ebenfalls wurde Julia Follner für die Note (1,09) im „heimlichen Hauptfach“ der Klasse – Sport – ausgezeichnet, weil sie nicht nur im Gerätturnen, sondern auch in allen anderen Disziplinen bis hin zum Fußball seit Jahren überzeugt hat.

Die Klasse hat sich nicht nur bei ihren Lehrern überschwänglich  bedankt, sondern ihnen mehrere ihrer Lieblingslieder mit E-Gitarren-Begleitung  gesungen.

Auch Herr Helbling hat sich danach mit warmen und herzlichen Worten bei seiner „letzten Physikklasse “ausgiebig bedankt und diese quasi ins Leben verabschiedet.

Dieser besondere Abend klang nach einem kleinen Büffet mit viel fröhlichem Gelächtermit Fotos der jungen Damen in Abendgarderobeaus, die von ihrer ehemaligen Mitschülerin Vanessa Heider geschossen wurden.