Nawi-Experimentiertag

Nawi-Experimentiertag

Nachdem im März dieses Jahres ein Studientag zum Thema „Kompetenzorientierter Experimentalunterricht im Sachunterricht der Grundschule“ in Zusammenarbeit mit dem Studienseminar stattfand, wurde als Ergebnis dieser Kooperation die Durchführung eines Experimentiertages für alle Klassenstufen am Dienstag, 18.11.2014, vereinbart. Der Experimentalunterricht mit dem Studienseminar wurde in den Klassenstufen 1 und 2 zur ersten und zweiten Unterrichtsstunde und in den Klassenstufen 3 und 4 zur dritten und vierten Unterrichtsstunde durchgeführt.

Hier der Bericht vom Fachleiter Physik Franz Walz:

Unter  dem Thema „Naturwissenschaftliche Experimente“ fand am 18.11.2014 an der Grundschule „Kleine Kalmit“ in Ilbesheim ein sogenannter „Na-Wi-Tag“ statt. In Zusammenarbeit mit der Teildienststelle des Studienseminars für Realschulen Plus in Ilbesheim besuchten alle Klassen der Grundschule verschiedene Workshops, die von Fachleitern und Auszubildenden des Studienseminars vorbereitet und auch durchgeführt wurden. Beteiligt waren von Seiten des Studienseminars die Lehramtsanwärterinnen Melanie Cronauer, Anna Henriette Haensel und Lisa Marz und der Lehramtsanwärter Florian Haensel sowie die Fachleiter Michael Köhler, Klaus P. Wolff und Franz Walz.

Nach der Begrüßung durch den Schulleiter der Grundschule, Rektor Ralf Johannes, durften zunächst alle Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen die verschiedensten naturwissenschaftlichen Experimente durchführen.

So konnten die Kinder in einer Regenwurmwerkstatt untersuchen, ob Regenwürmer sehen, hören und riechen können, während sie in einem anderen Workshop die Blätter unserer einheimischen Laubbäume wie Buche, Eiche, Linde kennen lernten. Weitere Angebote waren einfache Experimente mit wasserlöslichen Farben sowie einfache Experimente aus der Elektrostatik wie beispielsweise „Zauberkamm“, „hüpfende Frösche“. Hellauf begeistert waren die Schülerinnen und Schüler als ihnen mit einer aufgeladenen Kunststofffolie gezeigt wurde, wie man ohne weitere Hilfsmittel Haare zu Berge stehen lassen kann.

Nach einer kleinen Pause durften dann die 3. und 4. Klassen selbst experimentieren. Während die Kinder diese Mal mit einem Schuhkarton ein einfaches Lernquiz selbst basteln durften, führten sie einfache Experimente aus dem Bereich der Chromatographie durch, indem sie die Zusammensetzung der Farben wasserlöslicher Filzstifte untersuchten. Außerdem durften auch diese Schülerinnen und Schüler in einer Regenwurmwerkstatt selbst Regenwürmer untersuchen und die Blätter unserer einheimischen Laubbäume wie Buche, Eiche, Linde bestimmen.

Die Schülerinnen und Schüler haben zusammen den Klassenlehrerinnen und –lehrern, den Lehramtsanwärterinnen und -anwärtern sowie den beteiligten Fachleitern mit großem Interesse aber auch mit großer Begeisterung die Experimente durchgeführt. Dabei konnten sie auch den neuen NaWi-Fachraum kennen lernen, der sowohl von der Grundschule als auch vom Studienseminar genutzt wird.

Zum Abschluss bedankte sich noch Schulleiter Ralf Johannes bei allen Beteiligten für diese gelungene Veranstaltung und berichtete von überaus positiven Rückmeldungen seitens der Kinder.

 

Bildergalerie zum NaWi-Tag

Walz-BOC

 

 

 

 

 

 

 

 

E-StatikSchülerinnen und Schüler führen einfache Experimente zur Elektrostatik durch

 

 

 

 

 

 

 

E-Rätsel

 

 

 

 

 

 

Regenwürmer1

 

 

Zusammen mit Schülerinnen und Schülern untersucht

Herr Haensel vorsichtig Regenwürmer

 

 

 

 

Regenwürmer2

 

 

 

 

 

 

 

 

Blätter1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blätter

 

Bestimmung einheimischer Laubbäume anhand ihrer Blätter

 

 

 

 

 

Farben2Farben
Die Schüler untersuchen die Zusammensetzung wasserlöslicher Farben.