Elternbrief Stand 03.04.20

Elternbrief Stand 03.04.20

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, zur Aufrechthaltung des Gesundheitswesens und anderer systemrelevanter Bereiche sowie zur Unterstützung berufstätiger Alleinerziehender und anderer Sorgeberechtigter, die auf eine Betreuung angewiesen sind und keinerlei andere Betreuungslösung finden (Härtefälle!) , führen die Schulen im Bedarfsfall auch während der Osterferien eine Notbetreuung durch. Um die Notbetreuung sicherzustellen, organisieren die Schulen ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot. Lehrkräfte und pädagogisches Personal an den Schulen stellen sich für die Betreuung einer Notgruppe während der Osterferien freiwillig zur Verfügung . Wir gehen davon aus, dass Sie verantwortungsvoll handeln werden. Falls Sie einen Betreuungsbedarf an einem oder mehreren der insgesamt sechs Ferientage haben sollten, teilen Sie uns das bitte vor Beginn der Osterferien, also bis zum 07.04.2020 um 12.00 Uhr per Email mit, damit wir rechtzeitig planen können. Im Einzelfall kann bis 12.00 Uhr des Vortages eine Nachmeldung für eine kurzfristig erforderliche Notbetreuung erfolgen. Folgende Angaben sind dabei erforderlich: – Name und Klasse des Kindes – Zeitrahmen der benötigten Betreuung (Wochentage und Uhrzeiten) – Erreichbarkeit unter den folgenden Telefonnummern: … Wenn Sie Ihr Kind in die Notgruppe bringen, geben Sie ihm bitte ein ausreichendes Lunchpaket mit. Von einer Notbetreuung ausgeschlossen sind Kinder, die sich alleine oder mit anderen Personen in den letzten 14 Tagen in einem vom RKI erklärten Risikogebiet oder generell im Ausland aufgehalten haben oder die Kontakt hatten zu Personen, die positiv auf den Coronavirus getestet wurden oder die amtlich unter Quarantäne gestellt wurden. Kinder, die erkennbar an Atemwegserkrankungen leiden, werden ebenso nicht in die Notfallbetreuung aufgenommen. Die Schulleitung