Elterninformation Stand: 30.4.20

Elterninformation Stand: 30.4.20

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit dem Präsenzunterricht der ersten Hälfte der 4. Klasse beginnt am 4. Mai ein neuer Abschnitt im Schulleben unserer Schule während der Corona-Pandemie. Die Schüler müssen während der Busfahrt, auf dem Weg in den Klassensaal und in den Pausen Mund-Nasen-Schutz tragen. Bei Betreten der Schule müssen die Hände desinfiziert werden und während des Vormittags sollen mehrfach die Hände gewaschen werden. Der Sicherheitsabstand zu anderen von mindestens 1,5m darf nie unterschritten werden. Das erfordert von allen sehr viel Disziplin und bewusstes Handeln. Für die zweite Gruppe der 4. Klasse geht die häusliche Arbeit weiter bis zum Wechsel in der folgenden Woche. Um die Einhaltung der Hygieneregeln zu erleichtern, bitten wir alle Ilbesheimer Eltern, dafür zu sorgen, dass ihre Kinder nicht vor 7.55 Uhr auf dem Schulgelände sind. Die Schulbusse verkehren ab 4.5.2020 nach Plan.

Während der Präsenzzeit von Schülern gilt, auf Anweisung des Bildungsministeriums, für Eltern Betretungsverbot des Schulgeländes und Versammlungsverbot vor dem Schulgelände. Wir haben jedoch in der Dienstbesprechung beschlossen, dass Eltern zum Abholen von Arbeitsaufträgen im Lehreraufgang der Schule, diese, unter Einhaltung der Hygieneregeln, betreten dürfen.

Wie es mit den anderen Klassen bezüglich Unterricht in der Schule weitergeht, wissen wir noch nicht. Es bleibt also für die Klassen 1 bis 3 bei der augenblicklichen Regelung. Das Ministerium schreibt: „Wir alle befinden uns in einem sehr dynamischen Prozess, der ggfs. kurzfristige Anpassungen erfordert.“

Notbetreuung wird weiterhin angeboten. Wir bitten Sie, Ihre Kinder rechtzeitig und verbindlich, unter Angabe der Betreuungszeit und einer Telefonnummer, unter der Sie sicher zu erreichen sind, anzumelden. In den letzten Tagen gab es wiederholt Abmeldungen bzw. Ummeldungen der Betreuungszeit. Das erschwert unsere Planung des Einsatzes der Betreuungskräfte. Schülerinnen und Schüler, die die Ganztagsbetreuung nutzen, müssen ihr Mittagessen von zu Hause mitbringen. Es gibt bei uns keine Möglichkeit Speisen aufzuwärmen. Reguläre Ganztagsschule wird nicht angeboten (Schreiben des Bildungsministeriums vom 29.4.). Wer von den Schülern im Präsenzunterricht eine Nachmittagsbetreuung braucht, der wird in die Notbetreuung integriert.

Es liegt mir am Herzen, Ihnen mitzuteilen, dass in diesem Schuljahr alle Kinder versetzt werden . Es wird aber, wie immer, die Möglichkeit des freiwilligen Zurücktretens angeboten. Denken Sie daran: Nicht nur die Kinder unserer Schule sind zu Hause. Es betrifft alle Kinder der entsprechenden Klassenstufe.

Falls Sie Hilfe brauchen, hat unsere Schulsozialarbeiterin, Frau Diallo, ihre eigene E- Mailadresse und weitere Ansprechpartner aufgelistet. Gerne geben wir diese hier weiter.​

Frau Diallo: A.Diallo@schulsozialarbeit-suew.de

Hotline für Fragen zur Kita-Betreuung: Tel. 06131-9675000 Mo – Fr 8 bis 18 Uhr

Kinder- und Jugendtelefon „Nummer gegen Kummer“: Tel. 116 111 oder nummergegenkummer.de

Telefonseelsorge: Tel. 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222

Hilfetelefon sexueller Missbrauch: Save-me-online.de

Jugendnotmail.de: Tel 0800 22 555 30

Corona Seelsorge: Tel. kath. 06341-96898222, ev. 06341-620808

Uni Ambulanz: Tel. 06341-2803580 Mail: Ambulanz-Ki-Ju@uni-landau.de

Mit freundlichen Grüßen und dem Wunsch, dass Sie gesund bleiben und die schwierige Situation mit Geduld und Ausdauer meistern können!

i. V. G. Helbling