Der Wichtel Tomte Tummetott schickte uns in die Weihnachtsferien

Der Wichtel Tomte Tummetott schickte uns in die Weihnachtsferien

Der Wichtel Tomte Tummetott schickte uns in die Weihnachtsferien

Am 19.12.2016 lasen wir, die Schüler der Klasse 3b, während unseres Adventsnachmittags unseren Eltern, Großeltern, Geschwistern die Geschichte des Wichtels Tomte Tummetott von Astrid Lindgren vor:

Tomte schleicht auf leisen Sohlen umher, wenn die Sterne am Himmel funkeln und der Schnee im Mondlicht leuchtet. Er bewacht die schlafenden Menschen und Tiere und erzählt ihnen vom Frühling, der bald kommen wird.

Untermalt wurde unsere Lesung durch eine mit einer Instrumentalversion von Michael Jacksons „ We are the world“ vertonte Powerpoint-Präsentation. Die Präsentation war mit Unterstützung von Herrn Weber und unserer Klassenlehrerin entstanden. An dieser Stelle nochmals Danke an Herrn Weber!

Grundlage für diese Präsentation war das gleichnamige Bilderbuch von Astrid Lindgren. Jeder von uns überreichte am Ende des Programms als Geschenk an die Eltern selbstgebastelte und getöpferte Wichtel.

In weiteren Programmpunkten trugen wir mit passender Hintergrundillustration und Backgroundmelodie versehene Gedichte vor, unter anderem ein Gedicht zum Mitmalen “Ich male mir den Winter“ von Josef Guggenmos“. Hier konnte jeder Besucher seinen Winter malen.

Was das Thema Weihnachtswünsche anbetrifft, trugen wir das Gedicht „Ich träume mir ein Land“ von Anke Gebauer vor. Unsere Wünsche reichten dabei von einem Land, wo tausend Blumen wachsen, bis hin zu einem Land, wo alle Kinder, die genauso wild wie du und ich sind, in Frieden leben können.

Mit einem fetzigen Engelsrap riefen wir auch die weihnachtlichen Engel herbei und baten sie um Hilfe.

Jonathan Borell aus unserer Klasse spielte mit der Trompete „Jingle bells“ für uns.

Natürlich sangen wir passend zu Weihnachten Lieder. Mit dem Lied „Zeit für Ruhe, Zeit für Stille“eröffneten wir unser Programm und mit dem englischen Weihnachtslied „ We wish you a merry Christmas“ beendeten wir schließlich unser Programm. Dabei konnte jeder passend zum Rhythmus eifrig mitklatschen, in die Höhe hüpfen und auf den Boden stampfen.

Nun ist Weihnachten vorbei, das neue Jahr hat angefangen. Alle wünschen sich wahrscheinlich wie Tomte Tummetott Sonne und Licht und denken wohl wie der kleine Wichtel: Viele Sommer und Winter sahen wir kommen und gehen. Kehrten doch bald die Schwalben zurück! Zöge doch bald der Frühling ins Land.

 

 

Klasse3b mit Klassenlehrerin

 

Eine extra Message von der Klassenlehrerin:

An alle Schüler\innen der Klasse noch einmal ein besonderes Lob!