Abschluss der Klassen 4 a und b

Abschluss der Klassen 4 a und b

Man muss was tun für sich und andere!

DSCF5774

Diese Aussage stand im Mittelpunkt der Theateraufführung“ Die Fürchterlichen“, welche die abgehenden Viertklässler der GS Kleine Kalmit  Ilbesheim anlässlich ihres Schulabschlusses präsentierten.

Eigens zu diesem Abschluss hatten die beiden Klassen während eines fast viermonatigen Projekts, angeregt und begleitet durch die Klassenlehrerinnen Frau Stumpf und Frau Ehrgott-Dörner in Anlehnung an “Die fürchterlichen Fünf“ des gleichnamigen Kinderbuchs von Wolf Erlbruch und des Textbuches von Angela Hundsdörfer das Theaterstück einstudiert.

Regie hatte während des gesamten Projekts der Schauspieler Markus Maier aus Speyer geführt, der in einer einfühlsamen und kreativen Inszenierung eine Gruppe von hässlichen Kröten, schmutzigen Ratten, gehassten Spinnen und gefürchteten Fledermäusen ihre Stärken entdecken und die Einsicht gewinnen ließ “Man muss für sich und andere was tun“. An dieser Stelle noch einmal einen ganz besonderen Dank!

Jeder der 34 Schüler/innen war dabei in eine Rolle geschlüpft, die man sich während des Projekts ausgesucht und mit viel Fleiß und Ausdauer einstudiert hatte. Dabei machte jeder die wertvolle Erfahrung, für sich selbst was zu tun, aber auch für andere was tun zu müssen. Schließlich konnte jeder der Abgänger erfahren, dass man nur seine Stärken entdecken und dann nutzen muss.

Auch kleine Gesangs- und rhythmische Bewegungseinlagen waren zum Besten gegeben worden

Felix Karl leistete mit seiner Gitarre klangvolle Unterstützung. Auch ihm nochmal ein Dankeschön!

Ein pointiertes, kreatives Bühnenbild, das das Leben der Fürchterlichen unter einer Brücke wiederspiegelte, sowie eine ebenso pointierte, phantasievolle Kostümwahl gaben dem Spiel einen passenden Rahmen.

An dieser Stelle einen besonderen Dank an Frau Ursula Weigel, die mit viel Engagement und Einfallsreichtum dem Team beiseite stand.

Nun heißt es für jeden der künftigen Fünftklässler eigene Stärken zu finden und schließlich zu zeigen. Wenn dies mit Fleiß, Ausdauer und Einsatz, aber auch Teamgeist geschieht, dann wird die noch folgende Schulzeit sicher mit Freude und auch Erfolg durchlaufen werden.

Dazu wünschen die Lehrer/innen der GS Kleine Kalmit an dieser Stelle allen abgehenden Viertklässlern noch einmal viel Neugierde, viel Freude am Lernen und Erfolg.

Adieu!

S. Ehrgott-Dörner

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

3 × eins =